Aufführung Matthäus-Passion wegen Corona Virus verschoben

Am 28. und 29 März 2020 sollte die “Matthäus Passion”, eine deutsch-russische Aufführung, in der Christuskirche Büderich stattfinden. Diese Aufführung wird nun auch aus Rücksichtnahme auf die russischen Chorteilnehmer, denen bei Rückkehr eine 14-tägige Quarantäne droht, verschoben. Die ev. Kirchengemeinde folgt damit der Empfehlung der ev. Landeskirche und dem Beispiel deutscher Großstädte wie Berlin und Stuttgart, die bis nach Ostern   Konzertveranstaltungen abgesagt haben. Insbesondere Ekaterina Porizko, die dieses außergewöhnliche, grenzübergreifende Musikprojekt leitet sowie die Mitwirkenden bedauern die Absage zwar zutiefst, halten die Entscheidung für eine Verschiebung des Chorkonzertes jedoch für notwendig und richtig.

Da der Kartenvorverkauf auch in den Meerbuscher Buchhandlungen und Musikläden bereits begonnen hatte und viele Karten bereits erworben wurden, hier eine wichtige Info: Bezahlte  Karten können dort, wo sie erworben wurden, zurückgegeben werden. Dort erhält man auch das Geld zurück.

Zu guter Letzt: die Aufführung der Matthäus Passion in Büderich ist nur verschoben: sie soll auf jeden Fall in der Passionszeit 2021 nachgeholt werden.